MenueMenue

Mit freundlicher Unterstützung durch

Stadtwerke Tübingen



Willkommen im
                                                                Sport

GEFÖRDERT DURCHBundesministerium füMigration, Flütlinge und Integration
Fleißig trainiert - schnell geschwommen

Fellbach, 26.09.2020

Paul Wurmbäck (Jg. 2001) von der SSG Reutlingen/Tübingen war schnellster Brustschwimmer bei den Jahrgängen 2002 und älter beim 46. Internationalen Einladungsschwimmfest in Fellbach. Für die 100 Meter Brust brauchte er nur 1:09,01 Minuten. Anne Mayer (Jg. 2002) schaffte es gleich dreimal aufs Podium der schnellsten Schwimmerinnen. Sie wurde jeweils zweite über 100 Meter Freistil (1:05,73 Minuten), 100 Meter Rücken (1:17,61 Minuten) und 100 Meter Schmetterling (1:14,24 Minuten).

Als drittschnellster Rückenschwimmer schlug Sebastian Sonnenstuhl (Jg. 1996) nach 100 Meter mit 1:06,73 Minuten an.
Die Einlaßzahlen in die Schwimmhalle waren limitiert. Man musste vor der Halle auf seinen Start warten. Gewöhnungsbedürftig, aber die Freude endlich wieder einen Wettkampf schwimmen zu können war größer. Dies schlug sich auch in den hervorragenden Platzierungen und Zeiten nieder. So gewannen folgende Schwimmerinnen und Schwimmer ihre Jahrgänge:

Emelie Fischer (2004) 100 Meter Freistil (1:03,88 Minuten), 100 Meter Rücken (1:13,38 Minuten), 100 Meter Schmetterling (1:09,98 Minuten), Svenja Götting (2007) 100 Meter Freistil (1:03,08 Minuten), 100 Meter Brust (1:22,31 Minuten), 100 Meter Schmetterling (1:16,07 Minuten), Lilli Hachenberg (2009) 50 Meter Schmetterling (42,30 Sekunden), Laura Kinast (2003) 100 Meter Schmetterling (1:08,87), Nina Löffler (2005) 100 Meter Freistil (1:03,96 Minuten), 100 Meter Brust (1:24,18 Minuten), 100 Meter Rücken (1:11,44 Minuten), 100 Meter Schmetterling (1:13,04 Minuten), Melinda Preussner (2008) 100 Meter Freistil (1:06,23 Minuten), 100 Meter Rücken (1:19,28 Minuten), 100 Meter Schmetterling (1:26,97 Minuten), Lilli Wurmbäck (2006) 100 Meter Brust (1:20,49 Minuten), Finja Zorn (2008) 100 Meter Brust (1:34,04 Minuten), Lennart Fischer (2008) 100 Meter Rücken (1:18,68 Minuten), Erwin Hilt (2007) 100 Meter Rücken (1:13,72 Minuten), Max von Bank (2004) 100 Meter Freistil (58,21 Sekunden), 100 Meter Brust (1:14,97 Minuten), 100 Meter Rücken (1:09,15 Minuten), 100 Meter Schmetterling (1:04,87 Minuten), Thorben Wendt (2003) 100 Meter Brust (1:11,76 Minuten), 100 Meter Schmetterling (1:01,27 Minuten).

Zweite Platzierungen erreichten Emely Bayer, Svenja Binder, Shannon Hornibrook, Emmanouela Ntalla, Lucia Philippeit, Johanna Teja, Sophia Teja, Charlotta Weinert und Christian Schwamm.

Dritte in ihren Jahrgängen wurden Mia Kluge, Yannick Nußmann und Philipp Sauer.

Weitere gute Platzierungen erschwammen sich Carla Monanari, Noah Samir Abdel Sayed und Maximilian Göhner.

veröffentlicht von: U.Fischer am: 30.Sep.2020